Ziele übertreffen durch Erhöhung der eigenen Effektivität

Manchmal kommt alles ganz anders…

Ist Ihnen das auch schon einmal passiert? Sie fahren an einem Montagmorgen zur Arbeit und strukturieren ihren Arbeitstag auf dem Weg dorthin gedanklich durch: Die anstehenden Termine, Gespräche mit Mitarbeitern und Kollegen, Telefonate führen und das Tagesgeschäft erledigen. Ihre Tagesziele noch vor den Augen kommen sie im Büro an und dann kommt alles ganz anders…

Abends auf dem Weg nach Hause wird Ihnen bewusst, dass Sie 80 % der Arbeitszeit nicht so einsetzen konnten wie geplant und Sie stellen sich die Frage, was sie besser machen können.

Generell ist in Bezug auf das Erreichen von Zielen die Unterscheidung zwischen Effektivität und Effizienz sehr wichtig.

Effektivität

Effektiv sein heißt, die Dinge zu tun, die mich meinem Ziel näherbringen. Wenn von diesen Dingen mehr getan wird, erreiche ich meine Ziele in kürzerer Zeit. Tue ich von diesen Dingen weniger, dann dauert die Zielerreichung länger. Anders ausgedrückt heißt Effektivität nichts anderes als die richtigen Dinge zu tun. Hier wird das Verhältnis zwischen dem erzielten Ergebnis und dem definierten Ziel betrachtet.

Effizienz

Effizienz hingegen bedeutet die Dinge richtig zu tun. Wenn ich effizient arbeite, erreiche ich beispielsweise mein Ziel in einer sehr kurzen Zeit und mit einem geringen finanziellen Aufwand. Bei der Effizienz wird also das Verhältnis zwischen dem erzielten Ergebnis und dem damit verbundenen Aufwand betrachtet.

Champagner oder Wasser?

An dem folgenden Beispiel wird der Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz deutlich: In einem abgelegenen Restaurant bricht ein Feuer aus. Der Wirt handelt schnell und löscht das Feuer mit dem Champagner, der vor 1 Stunde angeliefert wurde. In diesem Fall hat der Wirt auf jeden Fall effektiv gehandelt – das Feuer ist gelöscht. Hat er aber effizient gehandelt? Mit Sicherheit nicht, denn er hätte das Feuer schließlich mit dem Wasserschlauch aus der Küche löschen können. Das wäre ebenso schnell wie das Löschen des Feuers mit Champagner gewesen und hätte lediglich einen Bruchteil der Kosten verursacht.

Effektiv oder nicht effektiv – das ist hier die Frage!

Kommen wir aber zurück zu unserem Ausgangsbeispiel: Es kann durchaus vorkommen, dass Sie die Dinge die sie an dem besagten Montagmorgen erledigt haben, effizient in einer kurzen Zeit abgearbeitet haben. Da aber die meisten Dinge nicht auf ihrem Tagesplan standen waren sie nicht effektiv.

Die richtigen Dinge richtig tun

Die Herausforderung liegt darin die richtigen Dinge richtig zu tun und somit durch effizientes Arbeiten effektiv zu sein. So weit, so gut! Die Frage aber bleibt wie wir das ganz konkret erreichen können.

Tipps aus der Praxis

Hierzu möchte ich Ihnen die Ergebnisse von zwei Workshops aus den vergangenen Wochen präsentieren. Selbstständige und Kleinunternehmer haben folgende 10 Punkte zur Erhöhung der Effektivität am häufigsten (sortiert nach der Häufigkeit der Nennung) genannt:

  1. Tagesablauf individuell strukturieren,
  2. abends den nächsten Tag vorbereiten,
  3. das Unangenehmste zuerst,
  4. delegieren,
  5. Prioritätenliste vorhalten und laufend aktualisieren,
  6. das Wichtigste zuerst,
  7. kontinuierliches Zeitmanagement durch das Festlegen des Beginns und des Endes von Aufgaben/Tätigkeiten,
  8. Mails, ungeplante Telefonate, Handy und Co. während des Arbeitens der festgelegten Aufgaben ignorieren,
  9. Puffer schaffen,
  10. Pausen machen.

Welche Erfahrungen haben Sie?

Welche Punkte fehlen ihnen auf der Top-Ten-Liste? Schreiben Sie diese doch gerne in das Kommentar-Feld.

Unternehmensziele übertreffen durch die Erhöhung der Effektivität

Durch die Erhöhung Ihrer eigenen Effektivität kann die eigene Zielerreichung und die Zielerreichung von Mitarbeitern deutlich erhöht werden. Ein Unternehmer, der dies schafft, multipliziert die positiven Effekte und wird spürbare Fortschritte sowohl in der Lebensqualität als auch in Zielerreichung bei sich selbst und bei den Mitarbeitern erkennen.

Haben Sie Lust auf mehr?

Dann klicken Sie sich doch einfach auf mein Seminar „Ziele übertreffen in Unternehmen“ am 24.8.2017 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr an und reservieren gleich Ihren Platz.

Herzliche Grüße

Stefan Serret

Die GeldSchule.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

 

Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar dazu, wie Sie das sehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*